Hohes Preisgeld für Start-ups | Venture

Hohes Preisgeld für Start-ups

Date
20 minuten logo

ZÜRICH. Der führende Start-up-Preis der Schweiz, Venture, ist dieses Jahr mit doppelt so hoher Preissumme vergeben worden.

Insgesamt sind 350000 Franken an die Preisträger verliehen worden. Die Gewinner wurden in drei Kategorien ermittelt.

Im Bereich Gesundheit und Ernährung siegte das Start-up Sleepiz aus Zürich. Es entwickelt Software und Hardware
zur Diagnose von Schlafstörungen.

In der Kategorie Hardware gewann die Firma DePoly. Sie will das PET-Recycling durch eine chemische Zerlegung in zwei Komponenten voranbringen, damit möglichst alle Plastikflaschen wiederverwertet werden. In der Kategorie Software & Services schliesslich wurde das Start-up Legartis ausgezeichnet. Die neue Software erkennt in Sekundenschnelleheikle Vertragspassagen.

Verliehen werden die Preise von der ETH Zürich, McKinsey, Knecht Holding, Innosuisse und EPFL.