Innovationen ausgezeichnet

Date
Werdenberger&Obertoggenburger logo

ZÜRICH/ST.GALLEN. Unter den Plazierten des diesjährigen Wettbewerbs Venture, dem laut eigenen Angaben «bedeutendsten Startup- Wettbewerb der Schweiz», findet sich auch ein Ostschweizer Team: Comfy Light ist ein
Start-up der Universität St.Gallen und der ETH Zürich. Es produziert Heimsicherheitsprodukte und -services zu erschwinglichen Preisen. Ihr erstes Produkt ist eine LED-Birne, die das Bewegungsverhalten der Nutzer zu Hause erlernt und perfekt simuliert, wenn sie nicht da sind. Zudem nimmt ein Anwesenheitssensor in jeder Comfy-Light-Birne unerwartete Bewegungen im Zuhause der Nutzer wahr und benachrichtigt sie darüber auf ihren Smartphones. Comfy Light holte Platz vier in der Kategorie Geschäftsplan. Den Sieg holte T3 Pharmaceuticals (Uni Basel), die Krebs mit lebenden Bakterien behandelt. In der Kategorie Geschäftsidee gewann die Zürcher The MOF Company, die metallorganische Gerüste bietet. (T.G.)